Seelsorge für gleichgeschlechtlich Liebende

 

Pater Drs. Joop Roeland, röm.-kath. Priester und ehemaliger Rektor der Ruprechtskirche, wurde von der Erzdiözese Wien mit der Seelsorge für homosexuell empfindende und liebende Menschen und ihre Angehörigen betraut.

 

Im Vordergrund: Menschenfreundlichkeit Gottes

Homosexuell empfindende und l(i)ebende Menschen erfahren in unserer Gesellschaft immer wieder Diskriminierung und Kränkungen. Auch in der katholischen Kirche ist das Thema Homosexualität vielfach mit einem Tabu belegt. Demgegenüber steht die menschenfreundliche und befreiende Praxis Jesu, der Menschen offen und bedingungslos begegnet.

 

Nach dem Tod von |Joop Roeland| wurde diese Initiative nicht fortgeführt.

 

|top|